Archives 2019

coffee

Kaffee birgt keine Gesundheitsrisiken – Muntermacher ohne Reue genießen

Genussmittel werden von uns im Allgemeinen nicht verzehrt, um daraus gesundheitlichen Nutzen zu ziehen. Im Übermaß genossen bewirken sie häufig das Gegenteil. Wenn ein Genussmittel aber auch noch gesundheitlichen Zusatznutzen verspricht, dann um so besser. Das scheint beim Kaffee der Fall zu sein, wie zahlreiche wissenschaftliche Studien nahelegen.

Gesundheitliche Unbedenklichkeit von Kaffee ist nachgewiesen

Wer bisher schon immer Kaffee aus reinem Genuss oder auch nur aus Gewohnheit getrunken hat, für den sind es gute Nachrichten. Mehrere Forscherteams schreiben Deutschlands beliebtestem Heißgetränk einen gesundheitlichen Zusatznutzen zu. Dieser Aussage liegen sehr umfangreiche wissenschaftliche Analysen der publizierten Studien zum gesundheitlichen Nutzen und auch Risiko von Kaffee und Koffein zugrunde, die in hochrangigen Fachzeitschriften veröffentlicht wurden. Darin kommen die Studienautoren zu dem Schluss, dass der regelmäßige Konsum von Kaffee in üblichen Mengen kein erhöhtes Gesundheitsrisiko mit sich bringt.

Unterstützt wird diese eher pauschale Aussage durch Untersuchungen, die sich mit den Wirkungen von Kaffee oder Koffein auf einzelne Organsysteme und Gesundheitszustände beschäftigen. So eine Übersichtsarbeit aus dem Mutterland des Espresso, in der die Forscher die verfügbare wissenschaftliche Weltliteratur analysierten und für Frauen in den Wechseljahren Erfreuliches herausfanden. Der Genuss von bis zu vier Tassen Kaffee am Tag korrelierte bei diesen Frauen mit einer Reduktion des Brustkrebsrisikos um 10%. Warum das so ist und ob der Kaffee für diesen schönen Effekt ursächlich verantwortlich zu machen ist, darüber gibt die Analyse leider keine Auskunft.

Ist für die betroffenen Frauen zunächst auch sekundär, da sie davon ausgehen können, mit ihrem täglichen Kaffee der Gesundheit etwas Gutes zu tun. Nur auf das Herz, so das Ergebnis einer weiteren Studie scheint Kaffee weder positive noch negative Wirkungen zu haben, was nach Lage der Dinge auch eine positive Nachricht ist.

Fazit: Nach dem heutigen Stand der Forschung kann davon ausgegangen werden, dass sich moderater Kaffeekonsum positiv auf bestimmte Organfunktionen auswirkt und insgesamt der Gesundheit nicht abträglich ist.


friesland

Hausbootferien in Friesland- Jetzt sind Sie Kapitän auf Zeit

Sicherlich haben auch Sie schon die schnittigen Yachten in den Häfen bewundert, umgeben von einem Hauch Luxus und zugleich dem Gefühl grenzenloser Freiheit. Den Urlaub auf so einem Boot zu verbringen – das wäre mal echt was Schönes, denken Sie vielleicht mit einem wehmütigen Seufzer. Aber das können Sie doch! Sie müssen das Boot ja nicht gleich kaufen. Es ist problemlos möglich, ein solches Hausboot zu mieten.

In Holland können Sie Ihren Traum von einem entspannten Bootsurlaub verwirklichen. Sie benötigen für das Führen eines Bootes keinen Bootsführerschein. Die modernen Hausboote sind leicht zu steuern und nach einer gründlichen Einweisung können Sie sofort ablegen. Für einen romantischen Trip zu zweit, mit Freunden oder ganz in Familie. Alles Wichtige zum Thema Hausbootferien erfahren Sie hier. Willkommen an Bord!

Ihr Reiseziel – Idyllisches Friesland

Die Provinz Friesland, im Nordwesten der Niederlande gelegen, ist eine malerische Fluss- und Seenlandschaft mit grünen Wiesen, den typischen holländischen Windmühlen und kleinen reizvollen Städtchen. Sie ist die gewässerreichste Region der Niederlande. Besonderes Merkmal sind die unzähligen Flüsse und Kanäle, die ganz Friesland durchziehen. Durch diese sind die großen Seen (die in Friesland „Meere“ heißen), miteinander verbunden.

Auf einem Hausboot haben Sie die Freiheit, fast jede beliebige Route einschlagen zu können und dort Rast zu machen, wo es Ihnen gefällt. Außer den größeren Yachthäfen gibt es entlang der Kanäle eine übergroße Anzahl an Ankerplätzen, an denen Sie festmachen und übernachten können. Einfach die Seele baumeln lassen oder abends in geselliger Runde Grillen. Oder doch lieber Essen gehen? Alle Städte und Dörfer haben Anlegestellen, laden zu einem Bummel ein und mit einem Abendessen in einem der urgemütlichen Lokale lassen Sie den Tag ausklingen.

Grenzenlose Freiheit – Das Fahrgebiet

Die Auswahl der Routen fällt nicht ganz leicht. Alle Regionen haben ihren ureigenen Reiz. Mit der Buchung Ihres Hausbootes erhalten Sie ausführliche Broschüren. Diese enthalten eine Übersichtskarte des Fahrgebietes, die Vorstellung der schönsten Ortschaften und Vorschläge zur Routenführung. Auch über die wichtigsten Verhaltensregeln auf dem Wasser werden Sie informiert. Die nördlich verlaufenden Routen führen Sie durch idyllische und meist ruhige Kanäle, vorbei an ausgedehnten Wiesen, Windmühlen und kleinen Dörfchen.

waddenzee

Im Süden finden Sie die großen flachen, aber ausgedehnten Seen, die in Friesland „Meere“ heißen und über Kanäle miteinander verbunden sind. Inmitten dieser Seen gibt es kleine Inseln, an denen Sie anlegen und auch übernachten können. Hier können Sie am Abend Grillen und bei einem romantischen Sonnenuntergang den Tag ausklingen lassen.

Die Auswahl des richtigen Bootes

Das wichtigste Kriterium bei der Auswahl des Bootes ist die Anzahl der Passagiere. Die kleinsten Boote sind für 2-4 Personen, aber es gibt auch Hausboote, die 12 Personen ausreichend Platz bieten. Natürlich spielt auch die Ausstattung je nach gewünschtem Komfort eine Rolle. Die heutigen Hausboote (der Begriff hat sich etabliert) – in Wahrheit sind es elegante Motoryachten – verfügen ja nach Größe über verschiedene Ausstattungsgrade.

Zur Grundausstattung auch der kleinen Boote gehören: Küche (voll ausgestattet) mit mindestens zwei Kochstellen (Gas) und Kühlschrank, WC mit Waschbecken und Dusche, fließend Kalt- und Warmwasser, Heizung, 220V-Umformer sowie ein Radio. Sollten Sie ein größeres Boot mieten, so werden Sie zusätzlich Mikrowelle, Kaffeemaschine und TV/DVD-Player vorfinden. Dann stehen auch genügend getrennte Schlafräume sowie mehrere Wasch/Duschgelegenheiten zur Verfügung. Zum leichten Manövrieren verfügen alle Schiffsklassen über ein Bugstrahlruder zum einfachen seitlichen Versetzen, die großen Boote können mit einem zusätzlichen Heckstrahlruder aufwarten.

„Fahrschule“ für Anfänger – Die erste Runde mit Ihrem Boot

Jede Person über 18 Jahren kann in Holland ein Boot mieten. Fahren jedoch darf jeder – auch Ihre Kinder können Sie in ruhigeren Gewässern problemlos unter Aufsicht ans Steuer lassen. Wenn Sie zum ersten Mal Boot fahren, bekommen Sie eine ausführliche Einweisung. Der Mitarbeiter der Chartergesellschaft macht Sie mit Ihrem neuen Zuhause vertraut und gibt Ihnen hilfreiche Tipps. Auf einer Probefahrt lernen Sie Ihr Schiff steuern, so dass einem ungetrübten Fahrspaß nichts mehr im Wege steht. Wenn Sie Fragen haben – nur zu – die Holländer sind da sehr hilfsbereit und geduldig.

Es geht los – Die erste Fahrt

Ist Ihre Crew an Bord und alles verstaut? Dann heißt es: Leinen los! Nachdem Sie den Yachthafen verlassen haben und auf einem nicht zu engen Kanal fahren, empfiehlt es sich, nochmals in Ruhe kleine Fahrübungen auszuführen. Es wird nicht lange dauern und Ihnen kommt ein Schiff entgegen. In Holland ist es üblich, dass man die Hand erhebt und sich auf diese Weise grüßt. Ein freier Ankerplatz sollte zum Anlass genommen werden, in Ruhe und ohne Hektik das An- und Ablegen zu üben. Falls es nicht beim ersten Mal klappt, dann wenden Sie einfach und versuchen es erneut. Ist der Ankerplatz mit Booten belegt, so werden Sie mit der Hilfsbereitschafft der holländischen Skipper Bekanntschaft machen. Für diese ist es eine Selbstverständlichkeit beim Anlegen und Festmachen zu helfen.

Wie viel muss in die Urlaubskasse?

Natürlich wollen Sie jetzt wissen, was so ein Hausboot-Urlaub eigentlich kostet. Das richtet sich, wie auch bei Pauschalreisen üblich, nach der Jahreszeit und natürlich nach Größe und Ausstattung des Bootes sowie den inbegriffenen Extras. Aus diesem Grund sind die hier angegeben Wochenpreise nur eine erste Orientierungshilfe. Ein Boot für 2-4 Personen mit guter Ausstattung kostet in der Vorsaison um die 600 EUR bis zu 1100 EUR in der Hauptsaison.

Für ein Boot der Extraklasse (für 10-12 Personen) müssen Sie mit 1.400 EUR bzw. 2.300 EUR rechnen. Vor der Übernahme des Bootes ist noch eine Kaution von 300 EUR bis 700 EUR zu hinterlegen. Alle Boote besitzen grundsätzlich eine Haftpflicht- und Vollkaskoversicherung. Die Kaution entspricht der Eigenbeteiligung im Versicherungsfall. Nach der Ankunft im Heimathafen bekommen sie diese umgehend zurück. Übrigens brauchen Sie keine Angst wegen ein paar kleinen Schrammen am Boot zu haben. Die Vermieter wissen, dass die meisten „Freizeitkapitäne“ keine Profis sind und sind da sehr kulant. Ausgestattet mit diesen Tipps sollte Ihrem Erlebnisurlaub auf einem Hausboot nichts mehr im Wege stehen. Weitergehende Infos geben Ihnen die Webseiten der Charter-Gesellschaften und deren Broschüren, die auch in Deutsch verfügbar sind.


senior

Im Alter in den eigenen vier Wänden wohnen bleiben

Der ältere Mensch möchte am liebsten so lange wie möglich in seinem eigenen Heim wohnen. Vielfach stellt dies aber ein Problem dar, weil die örtlichen Gegebenheiten nicht optimal sind. Türschwellen in zu schmalen Türen, unerreichbare Schrankfächer und ein Bad, in dem die sichere Körperpflege nicht gewährleistet ist, machen das Leben im Alter nicht leicht.

Treppen stellen unüberwindbare Hindernisse dar und selbst das Zubettgehen wird zu einem Kraftakt. Diese Barrieren sollten bei dem Vorhaben, in dem langjährigen Zuhause so lange wie möglich wohnen zu bleiben, beseitigt werden.

Wie eine seniorengerechte Wohnung gestaltet wird

Der Aufbau des Bettes

Um bei dem Zubettgehen zu beginnen, muss hier für einen hohen Einstieg, wie es bei einem Boxspringbett der Fall ist, gesorgt werden. Auf diese Weise fällt auch das Aufstehen sehr viel leichter. Diese Betten sind teilweise mit elektrisch betriebenen Verstellmöglichkeiten zu bekommen, um Kopf- und Fußteil auf Knopfdruck verstellen zu können.

Treppensteigen ohne Mühe

Ein Treppenlift ist manchmal unverzichtbar und für schmale Treppen genauso zu finden wie für Wendeltreppen. Diese Vorrichtung wird praktisch für jede Art von Treppe im Innen- sowie Außenbereich angeboten. Der Treppenlift muss nicht unbedingt neu gekauft werden; es gibt diese Hilfen auch gebraucht und zur Miete.

Das altersgerechte Bad

Älteren Menschen fällt es oft schwer, in die Badewanne zu steigen. Mit den entsprechenden Halterungen gelingt dies leichter. Besser ist das Vorhandensein einer Dusche, die am liebsten schwellenlos begehbar ist und ebenfalls mit einer Halterung ausgestattet sein sollte. Eine trittsichere Unterlage in der Duschtasse oder der Badewanne schützt vor dem Ausrutschen. Auf einem Duschhocker fällt die Körperwäsche sehr bequem aus. An der Toilette sollte ebenfalls ein Halter zum einfachen Setzen und Aufstehen vorhanden sein.

Die Erreichbarkeit der Schränke

Um sich nicht unnötig zu strecken oder sogar auf eine Leiter steigen zu müssen, um an die obersten Schrankfächer zu gelangen, sollten wichtige Gegenstände weiter unten platziert werden. Auch die unteren Schubfächer sind ungünstig für den älteren Menschen. Deshalb sind häufig benötigte Dinge in direkter Reichweite greifbar zu lagern.

Breite Türen ohne Schwellen

Für Rollstuhlfahrer oder wenn der Senior im Haus einen Gehwagen bzw. Rollator benötigt, ist es oft unerlässlich, die Türen zu verbreitern und vorhandene Schwellen zu entfernen. In diesem Fall kann unter Umständen finanzielle Unterstützung beantragt werden.