Versicherungsvergleich private Krankenversicherungen

Viele Dienstanbieter bieten über das Internet einen kostenlosen Onlinevergleich an, durch den sich Interessierte ihren individuellen Tarif für einen optimalen Versicherungsschutz von unabhängigen Experten berechnen lassen können. Über einen Online-Rechner kann man sich vorab umgehend einen einfachen Erstvergleich zwischen einzelnen Privaten Krankenversicherungen einholen.
Private Krankenversicherung Beitrag Private Krankenversicherung Beitrag

Die Beiträge in der Privaten Krankenversicherung (PKV) berechnen sich nach dem Äquivalenzprinzip, nach dem eine bestimmte Beitragshöhe für einen entsprechenden Umfang des Verscherungsschutzes steht. Ein umfassender Versicherungsschutz bedeutet dementsprechend einen höheren Beitrag und die Wahrnehmung von weniger umfangreichen Versicherungsleistungen einen entsprechend geringeren Beitragssatz.

Die Beitragshöhe richtet sich zusätzlich nach Eintrittsalter, Geschlecht und Gesundheitszustand der versicherten Person. Bestimmte Erkrankungen zu Beginn der Versicherung bedeuten zusätzliche Gesundheitsrisiken, die den Beitrag um einen bestimmten Risikozuschlag nach oben treiben.

Spätere Erkrankungen nach Versicherungsbeginn haben hierbei keinerlei Auswirkungen auf die Beitragshöhe. Relevant ist lediglich der Gesundheitszustand zu Beginn der Versicherung.

Nachträgliche Risikozuschläge gibt es nicht. Das Einkommen spielt bei der Beitragsbemessung keine Rolle. Der Arbeitgeber trägt jeweils die Hälfte des Arbeitnehmerbeitrages, allerdings nur bis zu der maximal möglichen Höhe, wie sie bei Versicherung bei einer Gesetzlichen Krankenkasse vorgegeben ist. Je nach Tarif und Versicherung können vom Versicherten bei Nichtinanspruchnahme der Leistungen bis zu 6 Monatsbeiträge pro Jahr von der PKV zurückerstattet werden. Dadurch, dass die PKV Rückstellungen für das Alter bildet, sind zwar keine Kürzungen der Leistung zu befürchten, Beitragserhöhungen aber möglich.

Ab Juli 2007 wird es bei den Privaten Krankenkassen einen Standardtarif zur Sicherung der Versorgung, ganz ohne Risikozuschläge geben. Auch der ab Januar 2009 vorgesehene Basistarif ist unabhängig von individuellen Risikofaktoren und sein Beitrag wird ausschließlich durch Alter und Geschlecht bestimmt.